Frauenliste - kritisch, engagiert, verantwortungsbewusst

Equal Pay Day - Tag für gerechte Bezahlung 17. März 2020

Der Equal Pay Day markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer ab dem 1.Januar für ihre Arbeit bezahlt werden.

21 Prozent beträgt die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern noch immer. Das sind genau 21 Prozent zu viel. Nach wie vor belegt Deutschland mit diesem Ergebnis einen der hinteren Spitzenpositionen im europäischen Vergleich. Die Lohnlücke hat sich in den letzten Jahren kaum geändert. Die Zahlen wirken wie in Stein gemeißelt.

Was sind die Gründe für diese Unbeweglichkeit? Was sagt der Gender Pay Gap aus? Über unsere Gesellschaft, Rollenvorstellungen, Unternehmenskulturen. Was können wir in Verhandlungssituationen im Beruflichen wie im Privaten ändern, um zu mehr Gerechtigkeit und Gleichstellung in Gesellschaft, Familie und Beruf zu gelangen? „Verhandeln auf Augenhöhe“ ist in diesem Jahr das Motto des Tages für gerechte Bezahlung, an dem überall in Deutschland Menschen mit unterschiedlichsten Aktionen auf die Lohnlücke und ihre Ursachen hinweisen.

Am Infostand der Frauenliste am Samstag, 14.März, Ecke Markt-/Max- Eyth-Straße gibt es zwischen 10.00 und 12.00 Uhr aktuelle Zahlen, Fakten und die Gelegenheit, über Ihre/Eure Erfahrungen zu diskutieren.

www.equalpayday.de

Nächster Gemeinderat ohne Frauenliste

Nachdem zwei der drei Gemeinderätinnen nicht mehr antreten werden, hat sich die Frauenliste entschlossen keine Liste zur Kommunalwahl im Mai diesen Jahres aufzustellen. Stadträtin Sabine Lauterwasser wechselt auf die Liste der Grünen.

 

 

 

Frauenkulturtage 2020

2020 finden die Frauenkulturtage zwischen 14.02. und 28.03. statt.

Hier können Sie den Flyer mit der Programmübersicht herunterladen.

 

Am 14. Februar rief die Frauenliste wieder zu einem Tanz- Flashmob vor dem Kirchheimer Rathaus auf.

Rund 100 Frauen und Männer beteiligten sich an der Aktion.

Nach Aussagen der UNO sind weltweit eine Milliarde Frauen (One Billion) im Laufe ihres Lebens von Gewalt betroffen. Seit 2012 rückt die weltweite Kampagne „One Billion Rising“ das Thema Gewalt gegen Frauen mit ungewöhnlichen Tanzaktionen ins öffentliche Bewusstsein. Gefordert wird, die Gewalt an Frauen und Mädchen zu beenden. In Kirchheim wollen wir unsere Solidarität mit Betroffenen auf der ganzen Welt mit dem Tanz-Flashmob zum Ausdruck bringen.

Offene Treffen der Frauenliste

die aktuellen Termine finden Sie hier

 

Wir unterstützen das Kirchheimer „Forum 2030 – Bündnis für eine lebenswerte Zukunft“

 

weiterleseN

 

 

Leider muss der Vortrag von Winfried Wolf am 13.03. ausfallen.

 

 

 

  

Die Frauenliste Kirchheim

Die Frauenliste Kirchheim ist eine Gruppe von Frauen, die sich kommunal- und frauenpolitisch engagiert. 

Unsere Überzeugung ist es, dass Sichtweisen, Lebenserfahrung und Lebenswirklichkeiten von Frauen mehr in politische Entscheidungen einfließen müssen, weil Männer und Frauen nur gemeinsam eine Politik machen können, die beiden Geschlechtern gerecht wird.   

 
Wir wollen aktiv vorantreiben, was gesetzlich vorgesehen ist, nämlich die gleichberechtigte Vertretung und Mitwirkung von Frauen und Männern in allen Gremien.