Frauenliste - kritisch, engagiert, verantwortungsbewusst

EQUAL PAY DAY - TAG FÜR GERECHTE BEZAHLUNG 2021

   

Leider wird es in diesem Jahr wegen der Pandemie keinen Info-Stand  in der Kirchheimer Fußgängerzone geben.

Deshalb hier einige Informationen:

Der Unterschied zwischen den durchschnittlichen Einkommen von Frauen und Männern in Deutschland

liegt aktuell bei 19%.  Damit rückt der Equal Pay Day auf den 10. März.

 

Pressemitteilung der Frauenliste zum Equal Pay Day 2021 HIER

Wir können Vieles – auch Parität?

Männer dominieren den Landtag Baden-Württembergs mit 105 Sitzen und bilden damit eine unübersehbare Mehrheit. Frauen sind mit 38 Sitzen hingegen deutlich unterrepräsentiert. Auch bei den kommenden Wahlen sind keine wesentlichen Änderungen in dieser Verteilung zu erwarten. Denn das Wahlrecht in Baden-Württemberg ist besonders effektiv darin, die bestehende Ungleichverteilung aufrecht zu erhalten. Warum das so ist und wie ein modernes Wahlrecht aussehen könnte, war Thema einer Onlinediskussion am  04. Februar 2021, die gemeinsam von der Frauenliste und der Volkshochschule Kirchheim organisiert wurde.

Nach einem Impulsvortrag der Juristin Prof. Silke Laskowski von der Universität Kassel legten die Kandidierenden unseres Wahlkreises ihre Positionen zu mehr Parität im Landtag dar. Diskutiert wurde unter anderem über die 2018 gescheiterte  Wahlrechtsreform, vor allem aber über neue Vorschläge und Wege zu mehr Parität.

 

FrauenKulturTage

Allen Widrigkeiten zum Trotz gibt es auch in diesem Jahr die FrauenKulturTage!

Flyer mit dem Programm von Februar bis April 2021 HIER

 

 

  

Die Frauenliste Kirchheim

Die Frauenliste Kirchheim ist eine Gruppe von Frauen, die sich kommunal- und frauenpolitisch engagiert. 

Unsere Überzeugung ist es, dass Sichtweisen, Lebenserfahrung und Lebenswirklichkeiten von Frauen mehr in politische Entscheidungen einfließen müssen, weil Männer und Frauen nur gemeinsam eine Politik machen können, die beiden Geschlechtern gerecht wird.   

 
Wir wollen aktiv vorantreiben, was gesetzlich vorgesehen ist, nämlich die gleichberechtigte Vertretung und Mitwirkung von Frauen und Männern in allen Gremien.