Christine Kipper

  • Assistentin der Geschäftsleitung/Europasekretärin viersprachig
  • reingeschmeckte Westfälin
  • Jahrgang 1966
  • Mutter von drei schulpflichtigen Söhnen, alle auf dem Schlossgymnasium

Kirchheim ist für uns Wahlheimat der 1. Klasse!

Als Zugezogene  haben wir uns 2001 intensiv mit der Wahl unserer neuen Heimat beschäftigt. Dabei haben wir viele Orte im Kreis Esslingen anhand von 12 Kriterien wie Art des Ortes, Verkehrsanbindung, Einkaufsmöglich­keiten, Schulen, Kindergärten, Immobilienangebote, Freizeitangebote, Grüngürtel, Landschaftseinbettung, usw. bewertet. Kirchheim hat 11 gewünschte Kriterien erfüllt. Ich denke, das spricht für sich!

Dennoch muss Gutes weiterentwickelt werden, denn Stillstand bedeutet Rückschritt. Deshalb setze ich mich seit 12 Jahren als Elternvertreterin und seit 6 Jahren als Elternbeiratsvorsitzende am Schlossgymnasium und im Vorsitz des Gesamtelternbeirats aller Kirchheimer Schulen für die Schulentwick­lung in Kirchheim ein.

Am Schlossgymnasium engagiere ich mich, damit unsere Schüler ein attraktives Lebensumfeld Schule haben. Durch zahlreiche, vielfältige Projekte gestalten wir das Umfeld lebens- und liebenswerter. Weiterhin sind mir Informationsveranstaltungen, wie Workshops und Vorträge enorm wichtig, genauso wie der gemeinsame Austausch.

Um allen Kirchheimer Schülern die Schulform und Schulausbildung anzubieten, die sie für ihre Entwicklung brauchen, befürworte ich die Gemeinschaftsschule in unserer Stadt und begrüße eine rasche Umsetzung mit einem pädagogisch durchdachten Konzept.

An der Frauenliste gefällt mir die ungezwungene und offene Art, mit der Frauen miteinander umgehen und die Möglichkeit, kommunalpolitisch wichtige Akzente zu setzen - vor allem in den Bereichen:

- Kinder- und Familienfreundliches Kirchheim und

- Vereinbarkeit von Familie und Beruf